Winterliche Vogelbeobachtungstour in Bulgarien

Winterliche Vogelbeobachtungstour in Bulgarien Rothalsgans © Pandion Wild Tours Winterliche Vogelbeobachtungstour in Bulgarien Krauskopfpelikan © L.Andreev Winterliche Vogelbeobachtungstour in Bulgarien Singschwan © L.Andreev Winterliche Vogelbeobachtungstour in Bulgarien Rothalsgans © Pandion Wild Tours

9 days
28 January 2023 - 22 April 2023

Tag 1

Ankunft am Flughafen von Bukarest (Rumänien) und Transfer zum 150 km entfernten Dorf Vetren (Bulgarien) in der Gemeinde Silistra, wo wir uns in der Pelican Birding Lodge einquartieren. Das Dorf befindet sich in unmittelbarer Nähe zur majestätischen Donau und der weltweit renommierten Biosphäre Srebarna, welche unter der Schirmherrschaft der UNESCO als Weltkultur- und Naturerbe steht. Die Grenze überqueren wir mit einer Fähre über die Donau. Hier erwarten wir bereits die ersten Vogelgattungen unserer Reise, sowie weitere Seltenheiten wie die Zwergscharbe. Je nach Ankunftszeit haben wir die Gelegenheit für einen kurzen Spaziergang zur Donau, die sich nur 500 Meter von unserer Unterkunft entfernt befindet. Hier erwarten wir folgende Vogelarten: Kernbeißer, Blutspecht, Misteldrossel, Wacholderdrossel, Rotdrossel, Raufußbussard und Merlin. Es folgt das Abendessen und die Übernachtung in der Unterkunft .

Tag 2

Heute fahren wir in den Nordosten Bulgariens, wo sich die Winterhauptquartiere der Rothalsgänse befinden. Während der Reise beobachten wir das Srebarna Naturreservat und das bulgarische Dorf Stratsimir, wo wir die rumänischen Felder des Bugeac-Sees für den ersten Schwarm Gänse und andere Orte vor unserer Endstation besichtigen werden. Das Hotel “Our Home” in der Stadt Kavarna wird unser Quartier für die nächsten drei Nächte. Von hier aus genießen wir den spektakulären Ausblick auf das blau-glänzende Meer und die nahegelegenen Hügel und Täler. Zahlreiche Gänsetrupps können hier über dem Hotel beobachtet werden. Abendessen und Übernachtung im Hotel “Our Home”

Tag 3

Nach dem Frühstück besuchen wir das nahegelegene Naturreservat von Kaliakra, das Bolata Tal und das Dorf Kamen Briag. Vor uns liegt eine echte Steppe, mit der typischen Steppenvegetation, sowie vereinzelte Büsche mit Bäumengruppen. Die Steppe ist von Tälern durchsetzt. Die Küste ist felsig und fällt mit ihren rötlich-orangen Klippen über 100 Meter in die blaugrünen Tiefen des Meers. Hier haben wir unsere erste Gelegenheit Rothalsgänse zu beobachten. Mit etwas Glück sehen wir ebenfalls Zaunkönige, Heckenbraunellen, Sumpfohreulen, Blässgänse, Kalanderlerchen, Haubenlerchen und weitere Gattungen. Wenn es das Wetter erlaubt, werden wir unser Lunchpaket im Freien zu uns nehmen. Nach dem Mittagessen beginnt unsere letzte Station für den heutigen Tag. Wir besuchen die Topola Klippe, wo wir hoffentlich den Uhu beobachten können. Übernachtung im Hotel “Our Home”.

Tag 4

Reise zum Durankulak See und Umgebung. Ein langer Sandstrand trennt hier den See vom Meer. Mit seinen langen Schilfb etten und seinem offenen Gewässer ist es eines der wichtigsten Feuchtgebiete für brütende und vorbeiziehende Vögel. Hier kann man das europaweit größte Vorkommen der weltweit bedrohten Rothalsgänse (bis zu 53.000 im Jahr 2013) und der Blässgänse (bis zu 25.0000) beobachten. Weitere interessante Spezies, die hier aufzufinden sind, sind die ebenfalls bedrohten Zwerggänse, Adlerbussarde, Raufußbussarde, Kalanderlerchen und weitere Arten.

Tag 5

Heute steht uns eine Reise zur südlichen Schwarzmeerküste bevor. Wir überqueren das Gebirge von Stara Planina (Balkangebirge), welches in seinen letzten Ausläufern an das Meer grenzt. Unser erstes Ziel am heutigen Tag sind die Wälder von Albena, wo wir den Grauspecht und den Schwarzspecht beobachten können. Zu Mittag kehren wir in ein lokales Restaurant im Dorf Goritsa ein. An den oberen Hügeln unserer Strecke befinden sich dichte Eichenwälder, die Heimat zahlreicher interessanter Arten wie: Buntspechte, Mittelspechte, Kleinspechte, Grünspechte, Gartenbaumläufer. Der letzte Halt für den heutigen Tag ist das Dorf Banya, wo wir Ammern, Bergfinken, Trauermeisen und Heidelerchen beobachten können. Am späten Nachmittag erreichen wir die Stadt Pomorie, wo wir ein Hotel für die nächsten drei Nächste beziehen. Das Hotel befindet sich zwischen der lokalen Salinen und dem Meer. Abendessen im Hotel und anschließende Übernachtung.

Tag 6

Nach dem Frühstück im Hotel beginnt ein weiterer Tag unser Vogelbeobachtung und wir fahren in die wenige Minuten entfernte Salinen am Atanasovsko See. Hier besuchen wir den See von Vaya. Hier kann man das ganze Jahr über seltene und interessante Vogelarten beobachten. Im Winter fällt das Interesse besonders auf den Krauskopfpelikan, die Zwergscharbe, die Weißkopfruderente (alle drei gehören zu weltweit gefährdeten Gattungen), Zwersäger, Dommeln, Silberreiher. Wenn es das Wetter erlaubt, nehmen wir unser Lunchpaket zu uns. Zum Abendessen kehren wir wieder in unser Hotel ein und verbringen dort die Nacht.

Tag 7

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Beobachtungen in der Region von Burgas fort. Wir besuchen die geschützten Gebiete des Süßwassersees Mandra, die Buchten von Chengene Skele und Foros, welche von zahlreichen lokalen und weltweit bedrohten Gattung beheimatet werden. Im Laufe des Tages beobachten wir zu den Gattungen des Vortages noch die Fischmöwe, den Singschwan, den Zwergschwan und den Seeadler

Tag 8

Der heutige Tag beginnt mit einer vierstündigen Autofahrt nach Sofia. Bei Gelegenheit werden wir auf dem Weg für weitere Beobachtungen anhalten. Am späten Nachmittag erreichen ein nettes Hotel am Fuße des Vitosha Nationalparkes, wo wir die Nacht verbringen werden.

Tag 9

Nach einem frühen Frühstück erklimmen wir den Vitosha Naturpark auf einer Höhe von 2.000 Metern über dem Meeresspiegel. Hier beobachten wir den Tannenhäher, den Fichtenkreuzschnabel, die Ringdrossel, das Sommer- und Wintergoldhähnchen und Spechte. Anschließendes Mittagessen und Transfer zum Abflug vom Flughafen Sofia.

9 days
28 January 2023 - 22 April 2023


Die Hauptquartiere für die Überwinterung der Rothalsgans befinden sich im Nordosten Bulgariens. In den vergangenen 35 Jahren verbrachte fast der gesamte Bestand dieser Art den Winter hier an der Grenze zu Rumänien. Trupps von zehntausenden Blässgänsen sowie der extrem seltenen Rothalsgänsen können hier beobachtet werden. Auf unserer Reise werden wir hoffentlich mehr als 100 verschiedene Vogelarten beobachten können. Darunter befinden sich der Krauskopfpelikan, die Weißkopfruderente, die Zwergscharbe, der Zwergsäger und viele weitere Arten.

Sprachen

Deutsch

Größe der Gruppen

5 - 15

Individuelle Tour

2 - 4

verfügbar

28 January 2023 - 22 April 2023

PREISE OHNE FLUG

€1,000.00

ZUSCHLAG EINZELZIMMER

€150.00

ANZAHLUNG

€150.00

INDIVIDUELL

€1,140.00

ZUSÄTZLICHE PREISINFORMATION

Im Preis inbegriffen: Straßentransport, Unterbringung in Hotels (2–4*) und Gästehäusern, jedes Zimmer mit Bad und WC, Frühstück, Mittagsessen (wo es erforderlich ist, in Paketen als Picknick), Abendbrotessen, Ortskundiger Spezialist als Führer, sämtliche Gebühren für die Besichtigung von Museen und Naturschutzgebieten. Im Preis nicht inbegriffen: Der Preis von Flug-, Zug- und sonstigen Tickets zur Ankunft und Abreise aus dem Land, sowie für Alkohol und personenbezogene Erfordernisse der Touristen.



JETZT BUCHEN
  • Blue Sky Wildlife
  • Bird Fair

KONTAKT